Ausgangslage

Der Kunde, ein internationales Handelsunternehmen, benötigte für einen Katalog mit über 120’000 Artikeln über 6 Monate um die Seiten für den Druck zu layouten.
Bis der Kunde den Katalog in den Händen hatte war ein Teil des Sortiments nicht mehr gültig und neue Sortimente fehlten.

Ziel

Die Zeit für die Realisation (Druckvorstufe) auf ein Minimum zu verkürzen um mit dem Katalog schneller auf dem Markt, sprich beim Kunden zu sein.

Unsere Lösung

Mit unserem Partner realisierten wir in kurzer Zeit XML-Schnittstellen ins Kundensystem. Damit konnten die Produkt-Daten aus der Produkt-Datenbank und die Preis-Daten aus dem ERP-System exportiert und beim Partnerbetrieb ins Layout-System eingelesen werden. Auch die Bilddaten und CAD-Zeichnungen gelangten auf diesem Weg ins Layout-System. Für das Umbrechen der Produktdaten, nach den Corporate-Design Vorlagen des Kunden, wurden sämtliche Seitendarstellungen analysiert und als Template-Vorlagen (ähnlich einer Dokumentvorlage in Word) programmiert. Anschliessend wurden die Daten vollautomatisch in der gewünschten Form als InDesign-Dokument erzeugt. Zum Drucker gelangten die Daten als PDF-X Datei.

Einmalig wurde Zeit für die XML-Schnittstellen im Umfang von ca. 2 Monaten benötigt (inkl. aller Test’s).
Zeitlich parallel lief die Programmierung der Templates.
Der Seitenumbruch für eine Katalogversion mit ca. 2000 Seiten läuft in 5 Stunden durch (vorher waren es 6 Monate)!
Der Kunde realisierte 5 Katalogversionen (je zwei-sprachig!).
Die Feinkorrekturen beanspruchten nochmals 1 Woche pro Katalogversion.

Fazit

Kataloge können heute in kürzester Zeit hochaktuell erstellt und gedruckt werden.