Mit nützlichen Inhalten Kunden gewinnen!

Ist das auch etwas für Sie?

Grosse Unternehmen setzen  verstärkt auf Content Marketing um sich vom vorherrschenden Werbebrei abzuheben. Sie haben erkannt, dass mit Online Werbung alleine die notwendige Aufmerksamkeit und das damit erwartete Konsumentenverhalten nicht mehr ausreichend gesteuert werden kann. Content Marketing setzt für die anvisierten Zielgruppen auf nützliche Informationen und nicht auf Werbe-Blabla und vollmundige, leere Wort-Hülsen. Aber eignet sich Content Marketing auch für KMU?

Mit Content Marketing Kunden gewinnen?!

„Content is King!“, „Mit Content Marketing Kunden gewinnen!“ Überall liest und hört man davon. Und viele Kleinunternehmer fragen sich: Wie kann das gehen? Kann auch ich für mein Unternehmen damit Kunden gewinnen? Was muss ich können? Wieviel Zeit benötige ich dafür? Was kostet es? Wir geben Antworten.

Content Marketing – was ist das überhaupt?

Alle Menschen suchen im Internet nach Lösungen für irgendein Problem oder nach Unterhaltung und Zerstreuung.

Und genau hier setzt Content Marketing an: Mit nützlichen oder unterhaltenden Inhalten für Suchende versuchen Unternehmen Treffer bei einer Suchanfrage zu erzielen und holen so Web-User auf ihre Website.

Als Content, also Inhalt, können Checklisten, Ratgeber oder Anleitungen dienen. Diese werden über Blog-Artikel wie diesen in einer Geschichte „beworben“, und als PDF, E-Book oder Video verpackt, angeboten. Der Fokus liegt dabei immer auf einem Nutzen-stiftenden Inhalt der die Fragen der Wunschkunden beantworten soll.

Über Suchmaschinen wie Google, bing, u.a. können damit potentielle Kunden erreicht werden und das Unternehmen positioniert sich so als möglichen Experte für das Thema.

Das langfristige Ziel der Content Marketing Arbeit: bei den Wunschkunden Vertrauen aufbauen, in den Zielgruppen Bekanntheit erlangen und sich einen Ruf, ein Image aufbauen mit dem Ziel: mehr Anrufe, mehr E-Mail Anfragen, mehr Offerten, mehr Verkäufe und mehr Aufträge.

Und wie funktioniert das?

Folgendes Beispiel soll die Wirkungsweise zeigen:
Ein Unternehmen hat sich auf Bodenreinigung spezialisiert. Es reinigt schwierige Böden selber, verkauft aber auch Bodenreinigungsmittel. Mit einem Blog-Beitrag wird die Geschichte von Herrn K. aus Z erzählt. Er wollte seinen Terrassenboden selber reinigen was aber nicht zum gewünschten Resultat führte.
Im Blog-Beitrag des Bodenreinigung-Unternehmens wird der Hinweis auf einen wertvollen Tipp gemacht der auf der Website zum Download bereit steht. Damit ein Interessent diesen Tipp herunterladen kann muss er aber seine E-Mail Adresse angeben – Und schon hat das Unternehmen eine Kontaktinformation von einem potentiellen Kunden.

Mit Newsletter-Marketing kann das Unternehmen nun auf seine Dienstleistungen und Produkte hinweisen und „Call-to-Action“-Buttons wie Rufen Sie uns an oder Kontaktieren Sie uns einbauen.

Mit Retargeting kann dafür gesorgt werde, dass dem registrierten Interessenten auf anderen Webseiten ein Banner des Bodenreinigung-Unternehmens eingeblendet wird. So wird er regelmässig an das Unternehmen erinnert.

Dem schwierigen Thema Retargeting widmen wir bei Gelegenheit einen separaten Beitrag.

Ist Content Marketing nun auch für KMU interessant?

Prinzipiell ist Content Marketing auch für kleine Unternehmen interessant. Egal ob Sie einen Onlineshop für Backwaren als Einzel-Unternehmerin betreiben, eine Metallbaufirma mit 20 Angestellten oder ein Maschinenbauer mit 200 Mitarbeiter sind.
Im B2B-Bereich können sehr gezielt die richtigen Zielgruppen adressiert werden. Und im B2C-Bereich wo sich die meisten Firmen keinen TV-Spot oder Anzeigen leisten können gute Resultate erreicht werden.
Darüber hinaus lassen sich mit Content-Marketing längerfristige Effekte erreichen: Unternehmen können mit Hilfe von Content-Marketing ihre Sichtbarkeit innerhalb der angepeilten Zielgruppe nachhaltig erhöhen – einmal im Netz, immer im Netz! Und erreicht man mit einem Suchwort einen Platz in der vordersten Suchmaschinen-Seite ist die Chance gross, dort für eine Weile zu bleiben. Ein Inserat, eine Werbekampagne ist nur so lange sichtbar wie sie läuft.

Eignet sich Content Marketing für alle Branchen?

Die einzige Frage dazu lautet: googelt meine Zielgruppe nach Lösungen in meinem Geschäftsbereich? Falls ja, lohnt sich die Auseinandersetzung mit dem Thema und allenfalls die Investition in diese Art der Kommunikation.

Rechnet sich Content Marketing auch für lokale Unternehmen wie Einzelhändler, Handwerker, Gewerbetreibende und Bauern?

Wenn Sie Ihr Angebot digital oder per Post vertreiben können, dann macht Content Marketing sinn. So erreichen Sie theoretisch alle Personen weltweit die Ihre publizierte Sprache verstehen und in dieser eine Anfrage bei einer Suchmaschine tätigen.

Für lokale Einzelhändler die frische Ware über den Ladentisch verkaufen macht es aber wenig Sinn. Sie erreichen ihre potentielle Kundschaft im Einzugsgebiet mit anderen Massnahmen günstiger.

Beim Reinigungsunternehmen für schwierige Böden sieht es anders aus. Dafür gibt es bestimmt nicht tausende Mitbewerber und Konkurrenten und höchstens ein paar wenige die in diesem Bereich Content Marketing betreiben.

Kann ich das überhaupt?

Kann ich das überhaupt?

Das Können hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Stellen Sie sich deshalb folgende Fragen:

  • Habe ich Lust um mir die damit zusammenhängenden Themen und das dazugehörende Wissen anzueignen?
    Falls die Lust dazu fehlt können Sie es gleich vergessen.
  • Habe ich genügend Zeit um diese Arbeit zu machen?
    Sie benötigen Hintergrundwissen um die Zusammenhänge zu verstehen damit die eingesetzten Massnahmen sauber aufeinander abgestimmt sind und dazwischen kein Traffic „verloren“ geht. 
  • Finden Sie genügend Geschichten um ein Thema aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten?
    Mit etwas Aufmerksamkeit finden Sie genügend Geschichten aus dem Alltag, um auf die Probleme und möglichen Lösungen hinzuweisen.
  • Fällt mir das unterhaltsame Schreiben leicht?
    Falls nicht verlieren Sie viel zuviel Zeit.
  • Besitze ich einen für Leser unterhaltsamen Schreibstil?
    Wenn nicht, schreiben Sie zwar viel, aber niemand interessiert sich dafür.
  • Verfüge ich über das notwendige Hintergrundwissen um die zu bewerbenden Inhalte in die entsprechende Form zu bringen?
    Wenn nein, dann benötigen Sie viel Zeit um sich dieses Wissen anzueignen.
  • Haben Sie das technische Verständnis der digitalen Welt damit Ihre beworbenen Inhalte über ein Kontaktformular zugänglich gemacht werden können?
    Dann kostet Sie auch das wieder Zeit.

Und jetzt?

Wenn Sie die Fragen zumeist mit JA beantworten konnten, dann herzlichen Glückwunsch und frisch drauf los!

Wenn Sie oft mit NEIN antworten mussten macht das überhaupt nichts!

Dafür gibt es Dienstleister wie mich die Ihnen das gerne in nützlicher Zeit erklären, organisieren und fix und fertig zur Verfügung stellen.

Sie müssen nur verstehen, was Ihre Internet-Seite für Sie leisten soll, was benötigt wird damit sie das leisten kann und was es kostet damit Ihre Website das zu leisten vermag.

Die Fragen dazu lauten:

  • Ist das anzustrebende Resultat für mich interessant?
  • Weisen die damit zusammenhängenden Kosten für mich ein attraktives Kosten-Nutzen-Verhältnis auf?
  • Will ich die damit zusammenhängenden Kosten als Bestandteil des Kommunikationsbudgets ausgeben?

Hat Sie das Thema „Content Marketing“ angesprochen?
Möchten Sie mehr über das Thema erfahren?

Abonnieren Sie unseren Newsletter „Wie digitalisiere ich mein Geschäft“!
Mit dem Newsletter erhalten Sie einmal im Monat ca. drei Impuls-Artikel.
Newsletter „Wie digitalisiere ich mein Geschäft?“ abonnieren.

Sie möchten gerne sofort umfangreicher über das Thema Bescheid wissen?
Gerne zeige ich Ihnen in einer Präsentation, was Ihre Website für Ihr Geschäft leisten könnte und welche Aufgaben dem Content Marketing dabei zukommen.
Präsentation buchen.

Marketingbüro som-com – Effizient anWerben.